Sinaloa-Kongress billigt Abschaffung der Präsidentschaftswahlen

Sinaloa.- Der Staatskongress billigte das Protokoll des Senats, das das Amt des Präsidenten der Republik unterdrückt und ihm erlaubt, für jedes Verbrechen vor Gericht gestellt zu werden.

Während der Diskussion sagte die Abgeordnete der Institutionellen Revolutionären Partei (PRI), Gloria Himelda Félix Niebla, dass diese Reformen nur den Katalog der Verbrechen erweitern, aber nicht das Geld beseitigen, das der Präsident genießt.

In der virtuellen Sitzung billigte das Plenum das Protokoll des Repräsentantenhauses, das die Artikel 108 und 111 der Politischen Verfassung der Vereinigten Mexikanischen Staaten in Angelegenheiten des ausländischen Rechts reformierte.

Die amtierende Sekretärin des Verwaltungsrats der LXIII Sinaloan Legislature, Yeraldine Bonilla Malverde (Morena), schlug den Verzicht auf alle Formalitäten vor, so dass dieses Protokoll zuvor diskutiert wurde und anschließend zur Abstimmung, bei der sie 32 Ja-Stimmen erhielt.

Der neue Artikel 108 der politischen Verfassung Mexikos besagt, dass der Präsident für die Dauer seines Amtes wegen Landesverrats, Korruptionsdelikten, Wahlverbrechen und all denen, die von jedem Bürger verfolgt werden könnten, unterstellt und vor Gericht gestellt werden kann.

Es wurde genehmigt, in Artikel 111 vorzusehen, dass es in Strafverfahren gegen den Hauptgeschäftsführer nur dem Senat nach Artikel 110 in Rechnung gestellt werden darf.

In diesem Fall werden die Senatoren auf der Grundlage des anwendbaren Strafrechts entscheiden.

Marco Antonio Zazueta Zazueta, lokaler Abgeordneter von Morena, betonte in der Diskussion, dass es in den zwei Jahren der neuen Bundesverwaltung unter der Leitung von Andrés Manuel Lépez Obrador wahr ist, das Forum zu beseitigen, das der Präsident hatte.

Daraufhin räumte ihr angehender Weggefährte, priista Felix Niebla, ein, dass diese Reformen ein wichtiger Schritt nach vorn seien, weil die Gesellschaft keine Privilegien wolle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meine Mission für Morena, Jalisco zu gewinnen: Carlos Lomela

Guadalajara, Jal.- Dr. Carlos Lomela, betonte, dass es der Regierung von Präsident Andrés Manuel Lépez Obrador in zwei Jahren gelungen sei, die Sozialprogramme zu stärken und die Pandemie „in würdevoller Weise und ohne ein einziges Schuldengewicht“ zu bewältigen. Zu den Wahlen vor der Tür sage ich, dass, obwohl er ein 4T-Soldat ist, „meine Mission ist […]

Sheinbaum legt Regierungsbericht für zweites Jahr vor

Mexiko-Stadt. Am kommenden Samstag, 5. Dezember, wird die Regierungschefin von Mexiko-Stadt, Claudia Sheinbaum, anlässlich der zwei Jahre ihrer Regierung einen Bericht vorlegen. Die Veranstaltung findet um 11 .m. im Alten Rathauspalast statt, und nur 30 Personen sind eingeladen, darunter auch die Inhaber der 16 Bürgermeister. Die Medien und die Bürger werden in der Lage sein, […]